Gemeinsam pflanzen, gießen und gestalten

Hinter dem Verwaltungsgebäude der Lebenshilfe Braunschweig befand sich eine große, wenig genutzte Grünfläche. Hier wurde in Form einer Acht die Grundfläche für einen begehbaren sowie befahrbaren Rundweg für einen Sinnesgarten gepflastert. Nun trafen sich 20 Mitarbeiter aus der Verwaltung, der Garten-und Landschaftsgestaltung sowie einige Bewohner aus der Wohnstätte Kaiserstraße hinter dem Verwaltungsgebäude, um ehrenamtlich, innerhalb von wenigen Stunden, eine kleine Oase mitten in der Innenstadt zu schaffen.

Die große Herausforderung war es, den Garten so zu gestalten, dass die fünf Sinne Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen angesprochen werden. Detailgetreue Pläne für Sitzzonen, einen Steingarten, ein Blüh- sowie ein Kräuterbeet waren die Vorgabe für den Einkauf von blühenden Pflanzen und Stauden, Bäumchen und Gartenelemente, zugleich aber auch hilfreiche Anleitung für die Gestaltung der gesamten Fläche.

Der Nachmittag war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis. An vorbereiteten Arbeitsstationen fanden sich die Arbeitsgruppen zusammen und werkelten kreativ an dem entstehenden Sinnesgarten. Zwischendurch wurde sich bei Kaffee und Kuchen gestärkt und nebenbei ein Auge auf die Werke der anderen geworfen. Besondere Unterstützung leistete die Gartengruppe aus dem Industrie-Service. Rindenmulch, Kies und viele Säcke Erde wurden ruckzuck von vielen Männern auf der gesamten Fläche verteilt.

Am frühen Abend konnten alle fleißigen Helfer zufrieden auf einen schon ansprechenden Sinnesgarten blicken. Bald schon soll er um Klangschalen, neue Pflanzen und weitere Ruheplätze erweitert werden. Fazit: Das Engagement hat sich wirklich gelohnt! Unterstützt worden war die Aktion mit 5.000 Euro von der Lebenshilfe-Stiftung Braunschweig sowie einer privaten Spende.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen finden Sie hier.
Verstanden